3 Säulen für gesunde Gelenke

3 wichtige Säulen bilden die Voraussetzung für gesunde Knorpel

 

  • Gewichtskontrolle
  • Training
  • Gelenksunterstützende Futtermittel wie Caniviton

 

Gewichtskontrolle

Übergewicht erhöht das Risiko an Gelenkleiden zu erkranken, da die damit einhergehende Fehl- und Überbelastung der Gelenke auch bei jungen Hunden zu Knorpelschädigungen führen kann. Übergewicht und Mangel an Bewegung bedingen sich häufig gegenseitig. Bewegungsmangel führt seinerseits zu einer Schwächung der Muskulatur und damit zu einer weiteren Belastung der Gelenke.

"Bedenken Sie, dass bei einer so einfachen Bewegungsabfolge wie dem Aufstehen aus dem Sitz bereits das Neunfache des Körpergewichts auf den Knien lastet. Bereits ein Übergewicht von 4kg bedeutet demzufolge eine Erhöhung der belastung um 36 kg."
Andy Torrinton MRSVS, Veterinary Orthopaedic Surgeon, Torrington Orthopadics, Brighouse

Gewichtskontrolle Ihres Tieres ist daher für die Gesundheit der eglenke unerlässlich. Sollte Ihr Tier übergewichtig sein, wenden Sie sich an Ihr Praxisteam. Dieses wird Sie gern bezüglich speziell für Tiere entwickelter Diäten und einer gesunden und ausgewogenen Ernährung beraten

Training

Eine gut ausgebildete Muskulatur stützt die Gelenke und sorgt für Entlastung. Ein effektives Trainingsprogramm für Ihren Hund muss dabei keineswegs aufwendig sein.

Gliedern Sie das Training in 3 Phasen:

1. Aufwärmen ist nicht nur für den Menschen wichtig. Beginnen Sie mit einem lockeren Spaziergang.

2. Nun kann das Training beginnen. gut geeignet ist Konditionstraining mit dem Fahrrad, Schwimmen oder Laufen.

3. zuletzt noch einmal einen Spaziergang zum Abkühlen.

Falls Ihr Hund durch Gelenkserkrankungen beeinträchtigt ist, kann ein sicheres Training schon aus kurzen Einheiten von 5-10 Minuten mit Gehen im Wasser, Schwimmen oder mehrfachem Aufstehen aus dem Sitz oder platz bestehen.
Des Weiteren können Sie Ihr Tier auch durch regelmäßige Massage unterstützen.